Niklas Walter

LON_7767Der Schlagzeuger Niklas Walter wurde am 4.9.1990 in Hamm (Westf.) geboren. Er fing mit dem 8. Lebensjahr mit dem Schlagzeugspiel an und spielte schon wenige Jahre darauf erfolgreich in den Jazz-Bands seiner Schule. Er begleitete die darauffolgenden Jahre viele Musikalischen Projekte und machte sich schnell einen Namen in der Szene. Mit 16 begann er an der Dortmunder „Glenn-Buschmann-Jazzakademie“ bei dem Kölner Schlagzeuger Roland Höppner Unterricht zu nehmen und machte dort Bekanntschaft mit vielen bekannten Musikern der deutschen Jazz-Szene.

Im Jahre 2008 gewann er mit seiner Band beim landesweiten Wettbewerb „Jugend Jazzt“ den 1. Preis und den DEW-Förderpreis.

Kurz darauf wurde er Mitglied im „Landesjugend Jazz Orchester NRW“ und begann im „East West European Jazz Orchester“ zu spielen. Er begleitet regelmäßig verschiedene Projekte wie z.B. die „Big Band Convention“, das „Grand Central Jazz Orchestra“ , und spielte bereits Konzerte u.a. in Russland, England, den Arabischen Emiraten, Serbien, Tschechien, Litauen, Türkei und dem Senegal.

Niklas spielte u.a. schon mit Paul Heller, BuJazzo (BundesJazzOrchester), Ack van Rooyen, Peter Weniger, Gerard Presencer, Martin Sasse, Jeff Cascaro, Peter Beets, Milan Svoboda, Andrew Krasilnikov, Vadim Neselovsky, Dave Liebman, Dennis Rowland (letzter originale Sänger der Count Basie Big Band), Jerry Bergonzi, Phil Grenadier und JD Walter.

Seit Oktober 2010 studiert Niklas an der „Folkwang Universität der Künste“ in Essen Jazz- Schlagzeug bei Thomas Alkier und Sperie Karas.

2012 gewann er mit dem „Soulfood Organ-Quartet“ den „Folkwang Jazz-Preis“.